Menu

Automatisierung des Rechnungsprüfungs- und -freigabeprozesses

Aufbauend auf einem bereits implementierten elektronischen Beschaffungssystem wurde zur Sicherstellung eines durchgängigen und vernetzten Purchase-to-Pay Prozesses ein elektronisches und workflowbasiertes System zur kompetenzgerechten Rechnungsprüfung und –freigabe implementiert. Das Ergebnis ist ein effizienter, revisions- und compliance-konformer, transparenter und durchgehender P2P-Prozess inklusive Schnittstellen zum Datenaustausch zwischen den Systemen.

Herausforderung

  • Ablösung des bestehenden Rechnungsprüfungs- und Freigabeprozesses inklusive Anbindung an das bestehende Beschaffungs- und Archivsystem
  • Einführung einer workflowbasierten Systemlösung zur Schaffung eines durchgehenden Purchase-to-Pay Prozesses

Leistung

Fachliches Customizing

  • Erarbeitung fachlicher Anforderungen zur Abbildung des Rechnungs-verarbeitungsprozesses
  • Anbindung und Synchronisierung mit bestehendem Bestell- & Archivsystem
  • Zentralisierung des Rechnungs-eingangs
  • Erstellung eines Regelwerks zur Kompetenzfindung
  • Definition Berechtigungsmanagement

Testvorbereitung & -durchführung

  • Vorbereitung, Koordination und Durchführung der Tests
  • Management Incidentbearbeitung

Schulungen / Roll-out

  • Durchführung Schulungen
  • Koordination und Begleitung Roll-out
  • Anbindung an User-Administration und Support Prozesse

Eckdaten

  • Dauer: 12 Monate
  • Mandatsumfang: 350 PT
  • Branche: deutscher Finanzdienstleister
  • Unternehmensgröße: >15.000 Mitarbeiter

Resultate

  • Zentralisierung des Rechnungseingangs inkl. Posteingangs-verarbeitung und Dokumenten-scanning (physisch und elektronisch)
  • SAP-basierte Workflowlösung zur kompetenzgerechten Rechnungs-prüfung und –freigabe
  • Übergreifende Schnittstellen-anbindungen zum permanenten Datenaustausch (Schnittstellen-management zum Bestellsystem, zum Archiv sowie zu führenden Stammdaten- und FI-Systemen)
  • Vervollständigung des P2P-Prozesses durch Einbindung des Invoice Managements
  • Erstellung eines Regelwerks zur Kompetenzfindung

Fazit

  • Einführung elektronischer Rechnungsverarbeitung zur Implementierung einer vernetzten P2P-Lösung
  • Prozessoptimierungen durch zunehmende Automatisierung und durchgehende Transparenz
  • Revisions- und compliance-konformer Prozess (inklusive Archiv)

Projektdurchführung

ZurückProjekt als PDF laden

Implementierung eines Lieferantenmanagements

Implementierung eines Lieferantenmanagements


Das vorhandene Lieferantenportfolio eines deutschen Finanzdienstleisters soll neu strukturiert und optimiert werden. Dazu wird ein…

Einführung einer elektronischen Beschaffungslösung (P2P)

Einführung einer elektronischen Beschaffungslösung (P2P)


Zur Hebung von Prozesseffizienzen sowie zur Sicherstellung eines revisions- und compliance-konformen Beschaffungsprozesses wurde bei einem…

Implementierung eines Purchase-to-Pay (P2P)-Tools

Implementierung eines Purchase-to-Pay (P2P)-Tools


Nach Herauslösung vom Mutterkonzern erfolgte eine Abschaltung des bisher eingesetzten Bestell-Tools im Einkauf. Die Situation…

Einführung eines Warengruppenmanagements

Einführung eines Warengruppenmanagements


Für ein Dienstleistungsunternehmen wurde ein umfassendes Warengruppenmanagement für die zentrale Einkaufsorganisation eingeführt. Unsere Leistungen dazu:…

STÖHR FAKTOR Unternehmensberatung GmbH
Düsselstraße 4a | D-40699 Erkrath
Fon: +49 (211) 977 19 600
Fax: +49 (211) 977 19 520
info@stoehr-faktor.de
www.stoehr-faktor.de
×
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.