Menu

Datenauswertung und Prozessverbesserung im P2P-Prozess durch Process Mining

Herausforderung

  • Heterogene IT-Landschaft, z.B. Nutzung von AMETRAS und SAP für den P2P-Prozess
  • Gesellschaftsübergreifend unterschiedliche Ausführung des Einkaufsprozesses
  • Eingeschränkte Transparenz über Bedarfsträger, Lieferanten, komplexe Verträge mit Auswirkungen auf die Betriebskosten
  • Mangelnde Prozesskonformität, Vielzahl an Prozessabfolgen und intransparenten Kosten

Leistung

  • Anbindung an Celonis zur Abbildung der as-is Einkaufsprozessabläufe
  • Erarbeitung des P2P SOLL-Prozesses und Identifikation handelsspezifischer Kennzahlen, z.B. Liefertreue (Preis, Menge, Zeit), Belegart nach Bestellvolumen
  • Bereitstellung bedarfsgerechter Analysen in Celonis z.B. zur Auswertung von Bestellvorgängen, Lieferanten, Abweichung AB-Prüfungen, manuellen Änderungen
  • Beleuchtung der Prozessketten hinsichtlich der Standardisierung und Automatisierung
  • Identifikation von Fehlerquellen und Erstellung eines Maßnahmenkatalogs zur Mitigation, z.B. zur Erhöhung der Quote an pünktlichen Lieferungen

Eckdaten

  • Dauer: 6 Monate
  • Mandatsumfang: 100 PT
  • Kunde: Deutscher Möbelhändler
  • Unternehmensgröße: 8.000 Mitarbeiter

Resultate

  • Skalierbare On-Demand Visualisierung der Geschäftsabläufe und Prozessvarianten
  • Schnelle Identifikation von Hauptfehlerquellen und kritische Abweichungen vom SOLL-Prozess
  • Bereitstellung Analyse Conformance Check für ein kontinuierliches Monitoring und zur Erhöhung der Prozesskonformität
  • Aufdecken von Optimierungspotentialen, wie z.B. bezahlte Ware, die nicht ausgeliefert worden ist, Doppelzahlungen, kurzfristige Stornierungen von Bestellungen, Anlieferung und zeitliche Verräumung der Warenanlieferung
  • Produktivitätssteigerung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter durch Erfolgskontrolle
  • Aufbau eines Management Reportings für eine regelmäßige Kommunikation

Fazit

  • Schaffung von Transparenz im Einkaufsprozess über alle Gesellschaften hinweg
  • Entwicklung von PPIs und KPIs zur Steuerung des Einkaufs und zur Sicherstellung der Compliance Vorgaben
  • Erhöhung der Automatisierungsquote und operativen Effizienz durch Nutzung der Action Engine

ZurückProjekt als PDF laden

Restrukturierung der Aufbauorganisation

Restrukturierung der Aufbauorganisation


Unter Berücksichtigung von Unternehmens- und Bereichszielen war die Einkaufsorganisation eines Finanzdienstleisters zur Schaffung nachhaltiger Mehrwerte…

Implementierung eines Purchase-to-Pay (P2P)-Tools

Implementierung eines Purchase-to-Pay (P2P)-Tools


Nach Herauslösung vom Mutterkonzern erfolgte eine Abschaltung des bisher eingesetzten Bestell-Tools im Einkauf. Die Situation…

Konzern-Entflechtung – Schwerpunkt Verträge

Konzern-Entflechtung – Schwerpunkt Verträge


Im Zuge der Trennung eines Finanzdienstleisters vom Mutterkonzern sollte die zukünftige Selbstständigkeit des Unternehmens sichergestellt…

Einkaufs-Entwicklungs-Programm

Einkaufs-Entwicklungs-Programm


Bei einem Finanzdienstleister sollen die Fachfunktionen von Einkauf, Kostenmanagement und Accounting strategisch weiterentwickelt und organisatorisch optimiert…

STÖHR FAKTOR Unternehmensberatung GmbH
Düsselstraße 4a | D-40699 Erkrath
Fon: +49 (211) 977 19 600
Fax: +49 (211) 977 19 520
info@stoehr-faktor.de
www.stoehr-faktor.de
×
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.